21. Hinweis:

Phänomenale Begebenheit

Eigentlich hätte der Schnee zu schmelzen beginnen müssen, als die warmen Sonnenstrahlen im eisigen Winter über den Erdboden wanderten und sich schließlich an einer Stelle ausruhten und dort verweilten. Doch das tat er nicht. Merkwürdig.
Mir scheint es, als löst dieses Aufeinandertreffen eine Art Explosion aus, die jedoch in diesem Fall überhaupt keine zerstörerische Wirkung hat, sondern ein unglaubliches Phänomen zum Ausdruck bringt. So als würden die vielen kleinen, winzigen Schneeflocken, aus denen sich die Schneedecke zusammensetzt, diesen Sonnenstrahl als Scheinwerfer wahrnehmen, der nur auf einen minimalen Teil dieses Bodenbelags gerichtet ist. Trifft zufällig, ohne diese Stelle zuvor geplant zu haben, auf die weiße Pracht und ist vielleicht selber überrascht, wie diese reagiert.
Die Schneeflocken springen und tanzen auf einmal im Sonnenlicht, obwohl sie gerade eben noch still und ruhig am Boden lagen und vor sich hin geschlummert haben. Sie sind durch den Sonnenstrahl erwacht oder dieser hat sie in eine Art Trancezustand versetzt und herrscht nun über sie. Dennoch haben die Flocken ihren eigenen Willen, sodass selbst dieser Scheinwerfer über ihre Reaktion überrascht ist. Er kann sich ihr Handeln nicht erklären, nimmt dieses Wunder aber einfach an und lässt ihm seinen Lauf. Schaut zu und beobachtet während dabei, wie durch Magie ein Funkeln in seine Augen tritt.
Ob der Sonnenstrahl wohl gerührt ist von diesem phänomenalen Ereignis? Ich glaube, ich werde den Grund für dieses Funkeln nicht erfahren. Schade eigentlich. Vielleicht ist es aber auch diese besondere Mischung vom Winter und der Weihnachtszeit, die unerklärliche Ereignisse geschehen lässt, ohne sich dafür zu rechtfertigen oder irgendwelche Hintergründe zu nennen? Genau jene Geheimnisse, jene Heimlichkeiten, die während dieser Zeit überall durch die Lüfte fliegen und bis es so weit ist, dass sie sichtbar werden dürfen, in ihrem Versteck bleiben. Vielleicht auch in den Schneeflocken und der warme Sonnenstrahl, der sein Licht auf sie wirft, gibt das Zeichen, dass es ihnen nun gestattet ist hervorzutreten. Endlich dürfen die Geheimnisse ans Licht und sich der Welt offenbaren.

(Jasmin Schramm)

21.12.14 14:27

Letzte Einträge: VERZEIHT, …, Nachricht vom Buch

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen